AURELIUS Wachstumskapital veräussert connexta

05.12.2023

AURELIUS Wachstumskapital veräussert connexta

  • IT-Services-Gruppe wird nach erfolgreichem Buy-and-Build-Wachstum verkauft
  • Formierung einer integrierten Gruppe mit neun Zukäufen in vier Jahren
  • Akquirierte Unternehmen behalten ein hohes Maß an eigener Handlungsfähigkeit, Gründer bleiben Teil der Gruppe

München, 5. Dezember 2023 – AURELIUS Wachstumskapital veräußert die IT-Services-Gruppe connexta GmbH (connexta) an den Finanzinvestor Fremman Capital. Mit Unterstützung von AURELIUS hat connexta in den vergangenen vier Jahren neun erfolgreiche IT-Unternehmen akquiriert und ist so ein führender IT-Dienstleister in Deutschland geworden. Heute bietet das Unternehmen ein vollintegriertes Angebot regulärer sowie hoch-spezialisierter IT-Services.

Die Geschichte der connexta ist geprägt von Unternehmertum: Seit der mehrheitlichen Beteiligung durch AURELIUS an dem IT-Dienstleister ID.KOM im Jahr 2019 wurde durch Zukäufe von Unternehmen, deren Gründer nach zusätzlichen Wachstumschancen suchten, die integrierte connexta-Gruppe geformt. Die Gründerpersönlichkeiten sind weiterhin Teil der Gruppe, ihr Lebenswerk besteht in der connexta Gruppe fort und wird weiter ausgebaut.

AURELIUS hat connexta besonders bei komplexen Themen wie Nachfolgeregelungen betreut. Hier war das zentrale Anliegen, neu erworbenen Gesellschaften auch nach der Integration ein hohes Maß an Handlungsfähigkeit zu geben, um das bisher gelebte Unternehmertum nicht einzuschränken. Dennoch entwickelte sich so aus vielen kleineren Einheiten eine integrierte, deutschlandweit tätige Gruppe, die Kosten- und Wachstumssynergien sowie Innovationspotentiale heute optimal nutzen kann. Um dieses Innovationspotential zu ermöglichen, wurden spezialisierte Unternehmen etwa aus den Bereichen Cyber-Security oder Managed Services zugekauft.

„Wir sind auf Kooperationen mit Unternehmern spezialisiert. Mit unserer langjährigen Erfahrung in diesem Bereich ist es uns in den vergangenen vier Jahren mit der connexta gelungen, eine schlagkräftige, wachstums- und innovationsstarke Gruppe zu bilden. Aber jeder Zukauf bedeutet auch, das Lebenswerk eines erfolgreichen Unternehmers zu respektieren und dessen Fortführung zu ermöglichen. Entsprechend stolz sind wir, dass diese Unternehmer bei der connexta an Bord geblieben sind und den erfolgreichen Aufbau einer führenden integrierten IT-Services Gruppe weiter begleiten. Wir sind zuversichtlich, dass die connexta diesen Weg mit Fremman Capital fortsetzen wird“, so Nico Vitense, Managing Partner AURELIUS Wachstumskapital.

Die Vision einer connexta-Unternehmergruppe bot für AURELIUS von Beginn an viel Potenzial. Die Umsetzung wurde durch strategische Zukäufe, ermöglicht durch ein starkes Netzwerk lokal agierender M&A-Berater, zügig vorangetrieben. Auf diese Weise konnten lokale Firmen mit Fokus auf reguläre IT-Services – Systemhäuser mit rund 150km Reichweite – mit IT-Spezialisten beispielsweise im Bereich Cyber Security, kombiniert werden.

Diese Strategie zeigte schnell Erfolg: im Laufe der letzten vier Jahre steigerte die connexta-Gruppe mithilfe von anorganischem und organischem Wachstum den Jahresumsatz nahezu um den Faktor 10, von ca. EUR 13 Mio. im Jahr 2019 auf ca. EUR 120 Mio. im Jahr 2023.

AURELIUS wurde bei dieser Transaktion durch TCG Corporate Finance (M&A), EGO HUMRICH WYEN (Recht), KPMG (Financial und Tax Due Diligence), EY (Transaktionsstrukturierung), OMMAX (Commercial Due Diligence,) und Kuzaj Wittmann & Partner (Legal Due Diligence und Transaktionsstrukturierung) beraten.

Ansprechpartner zur Transaktion

Nico Vitense
Managing Partner

Jonas Anochin
Investment Manager